„Es war ein ausgeglichenes Spiel, bei dem sich beide Mannschaften auf Augenhöhe begegneten. Letztendlich haben wir mit ein bisschen mehr Glück das Spiel gewonnen. Zwar haben individuelle Fehler und falsch getroffenen Entscheidungen dazu geführt,
dass wir uns das Spiel teilweise selbst schwer gemacht haben. Jedoch sind die zwei Punkte das was zählt und die Freude darüber ist riesengroß“, so das Fazit von Gregor Roll nach dem Spielende.
Damit ist das erwartete Spitzenspiel seinem Namen gerecht geworden. Beide Mannschaften stehen zurecht auf Platz 1 und 2 der Südbadenliga und das Spiel war vor Spannung kaum zu überbieten.
Vor einer tollen Zuschauerkulisse schenkten sich beide Mannschaften nichts und keine der Mannschaften konnte sich während des Spiel entscheidend absetzen.
Letztendlich hat das Quäntchen Glück und eine kämpferisch überragende Leistung des TV Lahr dazu geführt, dass man sich die Tabellenführung der SG Muggensturm/Kuppenheim durch ein 28:27 Sieg zurückerobern konnte.
Es hat 4 min gedauert bis das erste Tor in der Partie gefallen ist. Saskia Kühn war für die Gäste erfolgreich. Doch die in diesem Spiel überragende Teresa Beathalter, hat mit zwei Toren hintereinander, die Farben des TV Lahrs erstmals in Führung
gebracht. Anschließend konnten sich die Gäste einen 3-Tore Vorsprung herausarbeiten (3:6, 11.min). Jedoch sorgte dann die sehr gut stehende Abwehr und eine immer stärker werdende Katharina Himmelsbach im Tor dafür, dass die Führung der Gäste wieder egalisiert werden konnte.Von nun an war es ein ausgeglichenes Spiel, welches den Namen „Spitzenspiel“ zurecht trägt. Die Führung wechselte ständig. Jedoch konnte der TV Lahr die knappe Ein-Tor Führung zum 14:13 mit in die Halbzeit nehmen.
Auch nach der Halbzeit blieb es ein spannendes Spiel. Wiederrum Teresa Beathalter erzielte für den TV Lahr das erste Tor nach der Pause. Jedoch konnten die Mu/Ku´s immer wieder ausgleichen. Im Folgenden profitierte der TV Lahr an diesem Abend von seiner aggressiven und starken Abwehrleistung, hinter der Katharina Himmelsbach der sichere Rückhalt darstellte. Durch zwei Tore von Sabrina Wurth und Lena Kaufmann stand es nach 42 Minuten 18:17. Jedoch konnten die Mu/Ku´s durch Tore von Janine Koffler und Kerstin Apel die Führung zum 18:19 wiederherstellen. Nach dem Ausgleich durch Tatjana Möller und dem Scheitern der Mu/Ku´s entweder an den Abwehrreihen des TV Lahrs oder an Katharina Himmelsbach, konnte der TV Lahr sich in der 50.Minute
erstmals auf zwei Tore absetzen (22:20). Nach zwei Hinausstellungen auf Seiten des TV Lahrs durch die Unparteiischen, konnten die Mu/Ku´s das Überzahlspiel ausnutzen und den Ausgleich erzielen. Anschließend Lena Kaufmann im 7 Meter, Tatjana Möller durch eine schöne Einzelleistung und Kristina Wansidler von Linksaußen sorgten in der 58. Minute für das 27:27.
Das letzte Tor des Tages erzielte Svenja Bendrich und es waren noch 1:05 Minuten zu spielen. Der letzte Angriff gehörte der SG Muggensturm/Kuppenheim. Zwar scheiterten die Mu/Ku´s auch hier wieder reihenweise an Katharina Himmelsbach,
jedoch entschieden die Unparteiischen auf 7m für die Mu/Ku´s. Dies sollte auch die letzte Aktion des Spiels sein und Claire Schnurr trat an. Diese scheiterte aber wiederum an der Lahrer Torfrau, die so den Sieg für ihre Mannschaft festhielt.
Am Ende siegten die Lahrer Damen mit 28:27 und stürzten sich jubelnd auf ihrer Torfrau. Garant für den Sieg war eine starke kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft, vor allem in der Abwehr. Aus der großartigen Mannschaftsleistung stachen Katharina Himmelsbach mit 20 Paraden und eine Teresa Beathalter heraus, welche jeden Wurf einnetzte und so insgesamt 6 Tore erzielten konnte.
Nächste Woche kommt es dann zum Heimspiel gegen die Eintracht Freiburg. Hier möchte der TV Lahr die Tabellenführung verteidigen und das letzte Heimspiel im Jahr 2016 mit einem Sieg beenden.

Tore für den TV Lahr: T. Beathalter 6, L. Kaufmann 6/3, T. Möller 5/2, K. Wansidler 4, S. Wurth 3, H. Steinmetz 2/1, S. Bendrich und K. Kern je 1.