Eine stark dezimierte Lahrer Mannschaft verliert unglücklich mit 24:23 in Brombach. Der TV Lahr musste neben den Langzeitverletzen zudem auf Hanna Steinmetz, Laura Karl und Nadine Müller verzichten. Dafür rücken Lisa Nixdorf und Philin Weber (A-Jugend) in den Kader.
Die Damen aus Lahr sind gut in die Partie gestartet. In der Abwehr zeigte man eine gute, solide Leistung und konnte so gegen die wurfgewaltigen sowie körperlich überlegenen Brombacher Spielerinnen mithalten. Auch war es der überragend haltenden Torfrau Katharina Himmelsbach zu verdanken, dass man nie den Anschluss verlor. Im Angriff jedoch zeigte man Schwächen. Spielerisch agierte man zu weit weg von der Abwehr. Die sich trotzdem ergebende Lücken wurden nicht konsequent genutzt. Über 3:3 (5. min) und 6:6 (17. min) geriet man zur Halbzeit mit 11:10 ins Hintertreffen. Nachdem Seitenwechsel führten 2 technische Fehler zu zwei schnellen Toren für Brombach, so dass man schnell einem drei-Tore Rückstand hinterher rannte. Jedoch gab die kämpferisch starke Lahrer Mannschaft nicht auf und holte Tor für Tor auf. Katharina Himmelsbach brachte die Brombacher Spielerinnen zur Verzweiflung und Katrin Kern im Gegenstoß zum 20:20 Ausgleich (51. min). In dieser Phase zeigte sich auch Tatjana Möller von der 7m-Linie sehr sicher. Beim Stand von 22:22 und noch fünf spielenden Minuten kam dann das Pech hinzu. Zuerst scheiterte Brombach im Angriff, der darauffolgende Tempogegenstoss von Katrin Kern sprang vom Innenpfosten raus und nach einem drohenden Zeitspiel scheiterte Tatjana Möller am Innenpfosten. Diese Phase nutze Brombach aus, um eine Minute vor Schluss mit 24:22 in Führung zu gehen. Zwar konnte man durch einen von Lena Kaufmann rausgeholten 7m noch verkürzen, jedoch reichte die Zeit nicht mehr aus, um aus Brombach einen Punkt mitnehmen zu können. Jede einzelne Spielerin hat nie aufgegeben und für das Team stark gekämpft, weshalb es verdient gewesen wäre, mindestens einen Punkt aus Brombach mitzunehmen. Jetzt gilt es zu hoffen, dass bis zum letzten Heimspiel nächsten Samstag gegen Steißlingen (18 Uhr) die angeschlagenen Spielerinnen sich auskurieren, damit Trainer Gregor Roll wieder auf einen vollen Kader zurückgreifen kann.

Tore für den TV Lahr: T. Möller 9/6, L. Kaufmann 6/2, L. Schwendemann 3, K. Kern 2, S. Kienzler, S. Bendrich, P. Weber je 1.